Heimathaus Alte Post
Alte Münsterstraße 8
48268 Greven

Öffnungszeiten:
Mi. und Sa. 10:00 - 12:00 Uhr

Freilichtmuseum Sachsenhof

Der Heimatverein Greven bei Facebook

Führungen des Heimatvereins

Haus der Geschichte in Reckenfeld

Zurück

Mitgliederversammlung des Heimatvereins Greven

18.03.2019  ‐  Jedes Jahr lädt der Heimatverein Greven seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung. Am vergangenen Mittwochabend war es wieder soweit. Der Veranstaltungsraum in der Alten Post war voll besetzt, als der Vorsitzende des Heimatvereins, Herbert Runde, der Versammlung Rechenschaft über die vielen Aktivitäten des Vereins in den letzten 12 Monaten ablegte. Es gab einiges zu berichten, denn insbesondere die zahlreichen Arbeitskreise des Vereins traten mit viel Engagement und Aktionen in Erscheinung. So wurden traditionelle Veranstaltungen, wie etwa der Aktionstag am Sachsenhof, viele Sitzungen der verschiedenen Arbeitskreise, allen voran die gut besuchten Treffen des Arbeitskreises Familienforschung, eine Jahresfahrt nach Bonn ins Haus der Geschichte und ein Grünkohl- und Struwenessen durchgeführt. Berichtet wurde auch von den Ausstellungen, die der Heimatverein zu unterschiedlichen Themenbereichen präsentierte sowie dem Projekt Blickpunkte, hinter dem sich die Beklebung der innerstädtischen Verteilerkästen mit historischen Motiven verbirgt.

Nach dem Jahresrückblick des Vorsitzenden, folgte der Bericht der Kassiererin Annegret Döpker. Den Bericht über die finanzielle Lage des Heimatvereins nahmen die versammelten Mitglieder wohlwollend zur Kenntnis und erteilten die beantragte Entlastung. Ebenfalls entlastet wurde der gesamte Vorstand des Vereins, der sich in diesem Jahr zur Wahl stellte. Die amtierende Kassiererin Annegret Döpker ließ verkünden, das Amt niederlegen zu wollen. Ebenso teilte Doris Stratmann mit, nicht erneut zur Wahl als Beisitzerin im Vorstand anzutreten. In den darauf folgenden Wahlen wurde Herbert Runde als Vorsitzender des Heimatvereins wiedergewählt. Ferdi Mehl wurde als stellvertretender Vorsitzender bestätigt. Wolfgang Puke, der zur Wahl in des Kassierers vorgeschlagen wurde und über langjährige Erfahrungen im Finanzwesen verfügt, wurde von der Versammlung zum neuen Kassierer bestimmt. Markus Ahlert wird weiterhin das Amt des Schriftführers wahrnehmen. Die Beisitzer Hannelore Cech und Klaus Hassels wurden ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt. Darüber hinaus rückt Ingrid Edelkötter auf den Beisitzerposten, der bisher von Doris Stratmann wahrgenommen wurde. Zu den entsprechenden Wahlgängen wurden von der Versammlung keine alternativen Kandidaten vorgeschlagen. Die anschließenden Wahlen der Kassenprüfer Uli Stratmann und Bernhard Burgholz rundeten die Wahlgänge des Vorstandes ab.

Nach den Vorstandswahlen stand die Aussprache und Verabschiedung einer neuen Satzung des Heimatvereins auf der Tagesordnung. Die bisherige Satzung, die seit Gründung des Heimatvereins 1982 Gültigkeit besaß, entspricht nach Aussage von Herbert Runde nicht länger den Bedürfnissen des Heimatvereins sowie den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen. Die Satzung wurde mit kleineren Korrekturen im Rahmen der Verlesung einstimmig von der Versammlung angenommen.

Anschließend wurde das Votum der Mitglieder des Heimatvereins Greven abermals eingeholt. Der nächste Tagesordnungspunkt sah die Einführung eines neuen Vereins-Logos vor. Ein Entwurf wurde von Ernie Huesmann ausgearbeitet und der Mitgliederversammlung vorgestellt. Das farbliche Logo soll dem Heimatverein einen frischen und modernen Anstrich verleihen. Nach ausführlicher Diskussion, nahm die Mitgliederversammlung den Entwurf mehrheitlich bei fünf Gegenstimmen an.

Die Präsentation des Entwurfs eines geplanten Multifunktionsgebäudes am Sachsenhof rundete die Veranstaltung ab. Herbert Runde berichtete von den bereits geführten Gesprächen mit der Stadt Greven und Institutionen, die als Förderer infrage kommen. In dem geplanten Gebäude sollen nicht nur Gerätschaften des Arbeitskreises Sachsenhof untergestellt werden. So sind auch Toilettenräumlichkeiten und eine kleine Ausstellung über das Freilichtmuseum vorgesehen. Die Mitgliederversammlung erteilte dem Vorstand grünes Licht zur Weiterführung der Gespräche mit überörtlichen Behörden und Institutionen wie etwa dem NRW-Heimatministerium.

Zum Abschluss dankte der Vorsitzende Herbert Runde allen Aktivisten des Heimatvereins für die tolle Leistung im vergangenen Jahr und rief zum Mitmachen auf. Durch die große Anzahl an Fachgruppen deckt der Heimatverein ein großes Aufgabenspektrum ab und bietet zahlreiche Betätigungsfelder. Herbert Runde lädt alle Interessenten ein, mit dem Heimatverein auf Tuchfühlung zu gehen. Eine sofortige Mitgliedschaft wird nicht vorausgesetzt.

Datenschutz · Impressum · · nach oben